‚AGT‘ -Richter SCHOCKIERT über die Leistung des Hausmeisters der Mittelschule. Der Goldene Summer war unvermeidlich

SHOWBUSINESS

Richard Goodall, ein 55-jähriger Hausmeister, beeindruckte die Juroren bei der jüngsten Audition von „America’s Got Talent 2024“ mit seiner authentischen Darbietung und offensichtlichen Begabung.

Als Eröffnungslied sang Richard „Don’t Stop Believin’“, einen zeitlosen Hit von Journey. Dank des Goldenen Buzzers, der höchsten Auszeichnung von Jurorin Heidi Klum, schaffte er es mit seiner herzlichen und leidenschaftlichen Darbietung in die Halbfinale.

Mit mehr als 7 Millionen Aufrufen ist Richards Audition viral gegangen. Die Reaktionen auf seine aufrichtige Performance waren überwältigend positiv.

Die Single „Don’t Stop Believin’“ von 1981 wurde von Jonathan Cain, Steve Perry und Neal Schon von Journey mitgeschrieben. Richard’s gefühlvolle Interpretation des Songs markierte einen Wendepunkt in der Staffel von „America’s Got Talent“ 2024 und eroberte sowohl die Zuschauer als auch die Juroren im Sturm.

Erleben Sie aus erster Hand das bemerkenswerte Talent von Richard Goodall, dessen Auftritt Menschen in ganz Amerika berührt hat.

(Visited 2.539 times, 34 visits today)
Rate article