Ich war ENTSETZT zu sehen, wie meine MIL meinen Sohn in einem Waschbecken badete, IN DEM WIR DAS GESCHIRR SPÜLEN

INTERESSANTE GESCHICHTEN

**First Passage:**

„Führst du eine Affäre? IN UNSEREM ALTER?“ rief sie empört und stemmte die Hände in die Hüften. „Seit einem Monat hast du aufgehört, irgendwelche romantischen Gesten zu machen!“
„Um Himmels willen, Erin. Es sind Jahrzehnte vergangen, seit wir geheiratet haben! Bist du verrückt?“ fragte Mike.
„ICH VERSTEHE ES EINFACH NICHT! LIEBST DU MICH NICHT MEHR?“ schrie Erin.
„56 Jahre, Erin! 56 Jahre lang war ICH der EINZIGE, der irgendeine Art von Romantik gezeigt hat. Aber weißt du was? JETZT BIN ICH FERTIG!“
„Oh, ist das, was du denkst, Mike? Ich hab’s kapiert. Vielleicht wäre es besser, wenn wir uns scheiden lassen?“
„Meinst du das jetzt ernst? Wenn du wirklich DARÜBER NACHDENKEN kannst, dann gut, ich bin dabei! Lass es uns tun!“
Ein paar Monate später wurde ihre Scheidung vollzogen.
An diesem Tag war Mike im Haus seines Sohnes Henry, als das Festnetztelefon klingelte. Der Sohn nahm ab. Plötzlich rief er aus: „WAS?! OH GOTT, DIE ARME MAMA!“

**Second Passage:**

Eine Frage, die oft aufkommt: Kann ich mein Baby im Waschbecken baden? Und um fair zu sein, es ist eine Frage, die wir uns gestellt haben, als unsere eigenen Kinder klein waren – und vermutlich haben unsere eigenen Eltern dasselbe überlegt! Also dachten wir, wir klären die Debatte ein für alle Mal und geben dir die wichtigsten Informationen über das Baden des Babys im Waschbecken – ob du es tun solltest, woran du denken musst und warum es vielleicht eine gute Idee sein könnte, es doch einmal auszuprobieren!

Es gibt viele Gründe, warum neue Eltern in Erwägung ziehen, ihr Baby im Waschbecken zu baden. Manche Familien haben vielleicht nur eine Dusche im Badezimmer, oder sie haben keinen Zugang zu einer Babybadewanne, wenn sie ihr neues Baby nach Hause bringen. Andere Familien folgen vielleicht einfach einer Tradition, die seit Generationen besteht!

Vor dem Boom in der Kinderzimmerindustrie (und lange bevor es so viele neue Baby-Essentials gab, die man auf die Einkaufsliste setzen musste!) badeten viele Familien ihr Baby im Waschbecken, weil es einfach keine Alternative gab. Heutzutage gibt es viele Babybadewannen, aber trotzdem entscheiden sich viele Eltern dafür, dass Waschbeckenbäder viel praktischer sind – wenn es für dich funktioniert, warum nicht?

Wenn du dir nicht sicher bist, ob du das Waschbecken füllen oder doch in eine Babybadewanne investieren solltest, dann könnte es eine gute Idee sein, die Vor- und Nachteile beider Optionen zu berücksichtigen.

**Weniger Wasserverbrauch**

Waschbeckenbäder neigen dazu, weniger Wasser zu verbrauchen, da du einen kleineren Raum hast, mit dem du arbeiten kannst, was für viele ein großer Pluspunkt ist. Das spart nicht nur Wasserrechnungen, sondern ist auch ein großer Gewinn für den Planeten.

Am Waschbecken zu stehen, kann viel schonender für deinen Rücken sein, als sich über eine Babybadewanne auf dem Boden zu beugen. Waschbeckenbäder können auch aus diesem Grund für neue Mütter, die sich von einem Kaiserschnitt erholen, viel einfacher sein.

Es ist erheblich schneller und weniger Aufwand, das Waschbecken zu füllen, um dein Baby zu baden, als alles für die Babybadewanne vorzubereiten. Außerdem kannst du all deine Ausrüstung auf dem Abtropfbrett bereithalten, sodass sie leichter zugänglich ist.

Viele Küchenspülen befinden sich in der Nähe des Fensters in der Küche und bei kühlerem Wetter ist das vielleicht nicht ideal. Das Gute an Babybadewannen ist, dass du sie bei Bedarf in verschiedene Teile des Hauses bewegen kannst.

Die meisten Babybadewannen sind mehr oder weniger gleich groß und geformt, für kleine Babys gemacht. Dein Waschbecken kann tiefer, flacher, kleiner, größer sein … nicht alle Waschbecken sind ideal für Waschbeckenbäder, daher lohnt es sich, die Logistik zu überprüfen, bevor du den Kauf einer Wanne abschreibst.

**Berücksichtige deine Reinigungsprodukte**

Wir werden später auf die Reinigung deines Waschbeckens eingehen, aber vorerst sei darauf hingewiesen, dass du dein Waschbecken auf jeden Fall vor und nach dem Bad deines Babys reinigen musst – also überlege dir, welche Produkte du verwenden wirst.

(Visited 7 times, 1 visits today)
Rate article