Veteran, der die Satansstatue entfernte, ermutigt die Amerikaner, Satan abzulehnen und Jesus zu umarmen

INTERESSANTE GESCHICHTEN

In einem kürzlichen Interview rief Michael Cassidy, ein mutiger christlicher Veteran, der die Statue des Baphomet des Satanischen Tempels am Iowa State Capitol niedergerissen hat, seine Mitbürger leidenschaftlich dazu auf, ihre kulturellen Werte neu zu überdenken und den Einfluss Satans abzulehnen.

Cassidy war überrascht über die Reaktionen, die er erhalten hat. Schockierenderweise wurde er mit Hasspost von Personen bombardiert, die entweder mit dem Satanismus sympathisieren oder sich weigern, das Böse, das mit Satan verbunden ist, anzuerkennen, sowie die Unangemessenheit, Statuen, die ihn repräsentieren, in öffentlichen Räumen aufzustellen.

Trotz der Kritik hat Cassidy auch Unterstützung von anonymen Personen erhalten, die seinen festen Standpunkt gegen den Satanismus applaudieren und die Verrohung in unserer Gesellschaft erkennen. Diese positive Resonanz war ermutigend für ihn.

Allerdings musste Cassidy auch eine erhebliche Menge an Hasspost von Satanisten und ihren Sympathisanten ertragen, meist über gefälschte Facebook-Konten und Twitter-Trolle. Er erinnerte sich an eine besonders bewegende Nachricht von einem Vater in Iowa, der enttäuscht war, dass er seiner Tochter an diesem Tag das satanische Idol nicht zeigen konnte.

Cassidy ist fest davon überzeugt, dass dieses Thema von größter Bedeutung ist. Er argumentiert, dass das Ausstellen von Ikonen und Idolen in öffentlichen Räumen weitreichende Konsequenzen haben kann, und dass es daher essenziell ist, diese aus dem öffentlichen Raum fernzuhalten. Seiner Meinung nach müssen die Menschen die tiefgreifenden Auswirkungen dieser Ikonen auf unsere Gesellschaft erkennen.

Abschließend bekräftigt Cassidy seine herzliche Botschaft: „Ich möchte, dass die Menschen Satan ablehnen und Jesus Christus annehmen. Das sollte unsere zentrale Botschaft sein. Es ist entmutigend zu sehen, dass ein Wunsch besteht, Kinder solcher Dunkelheit auszusetzen.“

Während des Interviews betonte Cassidy auch die Bedeutung der Prägung der Überzeugungen der jüngeren Generation. Er glaubt, dass, wenn man Kinder in jungen Jahren beeinflusst und ihnen bestimmte Überzeugungen vermittelt, diese Überzeugungen ein Leben lang bei ihnen bleiben.

In einer Welt, in der Werte ständig auf die Probe gestellt werden, ist Michael Cassidys unerschütterliches Bekenntnis zu seinem Glauben eine kraftvolle Erinnerung für alle Amerikaner, über ihre Überzeugungen nachzudenken und die Auswirkungen zu berücksichtigen, die sie auf die Zukunft unserer Gesellschaft haben.

(Visited 9 times, 1 visits today)
Rate article