John Schneider knallt Beyoncés neuen Country-Song und vergleicht sie mit einem urinierenden Hund

INTERESSANTE GESCHICHTEN

Der Schauspieler John Schneider hat Beyoncé in einem Gespräch über ihren Ausflug in die Country-Musik mit einem Hund verglichen, der sein Territorium markiert. Diese kontroverse Bemerkung machte Schneider diese Woche im konservativen Kabelnachrichtensender One America News Network (OANN).

Der „Ein Duke kommt selten allein“-Schauspieler kritisierte die 32-fache Grammy-Gewinnerin scharf, als er mit der OANN-Moderatorin Alison Steinberg darüber sprach, wie Beyoncés Fans versuchten, ihren neuen Song „Texas Hold ’Em“ auf einem Country-Musik-Radiosender in Oklahoma spielen zu lassen.

Steinberg erwähnte, wie sich die Country-Musik im Laufe der Jahre durch „viel mehr Crossover-Musik und Acts wie Shania Twain und Carrie Underwood“ verändert habe, und brachte dann die Gegenreaktion zur Sprache, die KYKC 100.1 FM erhielt, weil der Sender Beyoncés neuen Song nicht spielte.

„Die Linken in der Unterhaltungsbranche lassen einfach keinen Bereich in Ruhe, oder? Sie müssen einfach die Kontrolle über jeden Aspekt übernehmen, nicht wahr?“ fragte Steinberg.

Schneider beleidigte Beyoncé und andere Popkünstler, die sich an der Country-Musik versuchen, während eines Interviews bei One America News Network.
„Sie müssen ihre Spuren hinterlassen, genau wie ein Hund im Hundepark“, antwortete Schneider mit einem selbstgefälligen Lächeln. „Jeder Hund muss doch jeden Baum markieren, oder?“

„Das ist es, was hier vor sich geht. Shania und die anderen Leute, von denen du gesprochen hast, die waren in der Country-Musik und gingen dann raus. Das ist eine Sache“, fuhr der Schauspieler fort. „Aber Leute, die in die Country-Musik kommen – denn ich weiß ein bisschen was über Country-Musik – sie scheinen zu denken, dass es einfach oder simpel ist oder irgendwie nicht so anspruchsvoll wie die Musik, die sie sonst singen.“

Während Schneider, der seit seinen TV-Tagen in der Country-Musik tätig ist und letztes Jahr bei „The Masked Singer“ auftrat, klarstellte, dass er kein Teil des „Beyhive“ ist, hören dennoch viele Leute die neuen Songs der „Renaissance“-Sängerin.

„Texas Hold ’Em“, das zusammen mit einem weiteren neuen Track namens „16 Carriages“ letztes Wochenende veröffentlicht wurde, erreichte in der letzten Woche einen Platz auf Billboards Country Airplay Chart und markiert damit Beyoncés ersten Auftritt in den Country-Charts.

(Visited 17 times, 1 visits today)
Rate article