Meghan Markles 2 Forderungen, bevor sie sich jemals mit Prinz William und Kate Middleton versöhnen, wurden von Experten aufgedeckt

INTERESSANTE GESCHICHTEN

Meghan Markle und Prinz Harrys Rückzug aus dem königlichen Leben im Januar 2020 markierte den Beginn einer angespannten Beziehung zur königlichen Familie. In Montecito, Kalifornien, ansässig, führt das Paar jetzt ein ganz anderes Leben, das sich auf die Erziehung ihrer beiden Kinder Lilibet und Archie konzentriert.

Ihre Entscheidung, sich zu äußern, insbesondere durch ihr Interview mit Oprah und nachfolgende Projekte wie eine Netflix-Serie und Harrys Buch „Spare“, verschärfte den Konflikt zwischen den Sussexes und der königlichen Familie. Prinz William und Kate Middleton vermieden es, sich öffentlich einzumischen, und standen an vorderster Front gegen die Anschuldigungen des Paares.

Die Königshaus-Expertin Ingrid Seward schlägt vor, dass Meghan Markle zwei Forderungen hat, darunter eine „demütige Entschuldigung“, bevor sie eine Versöhnung in Betracht zieht. Sie betont den Standpunkt von Prinz William, dass er eine aufrichtige Entschuldigung von Harry für die jahrelangen Respektlosigkeiten gegenüber ihm und Prinzessin Diana verlangt.

Trotz gelegentlicher Familientreffen, wie der Beerdigung von Königin Elizabeth II., bestehen die Spannungen weiter. Tom Quinn, ein weiterer Königshaus-Experte, bezweifelt die Möglichkeit einer Versöhnung und führt an, dass Meghan der Meinung ist, Kate hätte sie während ihrer Zeit als arbeitende Royal mehr unterstützen sollen.

Neuere Entwicklungen, wie gesundheitliche Bedenken von Kate Middleton, haben die Versöhnung nicht erleichtert. Während es Vorschläge für ein gemeinsames Familientreffen gab, hindern Meghans Zurückhaltung und ihre Beschwerden weiterhin den Fortschritt.

Prinz Harrys Besuch in Großbritannien für das Jubiläum der Invictus Games könnte eine Gelegenheit für Interaktionen bieten, aber Meghans Bedenken bezüglich der Sicherheit ihrer Kinder und ungelöste Konflikte stellen erhebliche Hindernisse dar.

Die Komplexität des Streits, gepaart mit den Forderungen nach Entschuldigungen von beiden Seiten, deutet darauf hin, dass eine Versöhnung zwischen den beiden Paaren weiterhin unsicher bleibt.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, interessieren Sie sich vielleicht auch für weitere Artikel über die königliche Familie.

(Visited 51 times, 1 visits today)
Rate article