Kate Middleton und ihre Kinder „verärgert“ über die jüngste Entscheidung von Prinz William

INTERESSANTE GESCHICHTEN

Kate Middleton setzt ihre Krebsbehandlung außerhalb des öffentlichen Rampenlichts fort. Es ist etwa zwei Monate her, seit sie die Nachricht teilte, die königliche Fans auf der ganzen Welt schockierte. Es gibt keine Neuigkeiten darüber, wann sie zu ihren königlichen Pflichten zurückkehren könnte. Neue Berichte deuten jedoch darauf hin, dass König Charles beschlossen hat, dass sie diesen Sommer möglicherweise ein Comeback feiert.

Die Prinzessin von Wales hat Genesungswünsche von Fans auf der ganzen Welt erhalten, und ihre Familie gibt ihr so viel Unterstützung wie möglich. Ihre Eltern, Geschwister und die gesamte königliche Familie stehen ihr zu hundert Prozent bei. Im Alltag ist ihr Ehemann, Prinz William, ihr Fels in der Brandung.

Während Prinz William viele Verantwortungen in Abwesenheit seines Vaters und seiner Frau übernommen hat, ist es für ihn Priorität, ein guter Ehemann und Vater zu sein. Der zukünftige König wurde dafür gelobt, wie er die sehr herausfordernde Situation meistert. Doch bei einem königlichen Auftritt vor wenigen Tagen verriet William, dass er seine Frau und seine Kinder, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis, mit einer kürzlichen Entscheidung verärgert hat.

Die erste Jahreshälfte 2024 war für die königliche Familie mehr als nur herausfordernd. Als Kate Middleton nach ihrer Bauchoperation 13 Tage im Krankenhaus lag, gab der Buckingham Palace bekannt, dass König Charles an Krebs erkrankt war.

Kate Middleton – Krebsdiagnose
Der König sagte alle seine königlichen Verpflichtungen ab, und Prinz William und Königin Camilla begannen, mehr Verantwortung bei königlichen Verpflichtungen zu übernehmen.

Kates Abwesenheit aus dem öffentlichen Leben, nicht zuletzt wegen des manipulierten Muttertagsfotos, führte zu vielen Verschwörungstheorien über sie. Aber am 22. März erklärte sie der Welt, warum sie abwesend war.

„Im Januar unterzog ich mich einer großen Bauchoperation in London, und damals wurde angenommen, dass mein Zustand nicht krebsartig war. Die Operation war erfolgreich; jedoch ergaben Tests nach der Operation, dass Krebs vorhanden war. Mein Ärzteteam empfahl daher, dass ich eine vorbeugende Chemotherapie durchlaufen sollte, und ich befinde mich nun in den frühen Stadien dieser Behandlung“, sagte Kate Middleton in ihrer Erklärung, die in den Windsor Gardens aufgenommen wurde.

„Dies war natürlich ein großer Schock, und William und ich haben alles getan, um dies im Interesse unserer jungen Familie privat zu verarbeiten und zu bewältigen. Wie Sie sich vorstellen können, hat dies Zeit gekostet. Es hat Zeit gebraucht, mich von der großen Operation zu erholen, um mit der Behandlung zu beginnen. Aber am wichtigsten war, dass wir Zeit brauchten, um George, Charlotte und Louis alles so zu erklären, dass es für sie verständlich ist, und um ihnen zu versichern, dass es mir gut gehen wird.“

König Charles und Kate Middleton wurden beide dafür gelobt, dass sie ihre jeweiligen Krebsdiagnosen offenlegten. Nach Kates Ankündigung stiegen die Besuche auf der Krebsinformationsseite der NHS-Website um das Fünffache, und Macmillan Cancer Support erlebte einen ähnlichen Anstieg nach Charles‘ Ankündigung.

Inzwischen machten die Verschwörungstheorien über Kate Prinz William Berichten zufolge sehr frustriert.

Kate Middleton schwieg wegen Prinz William, sagt ein königlicher Experte
In einem Interview mit GB News argumentierte der Autor Alexander Larman, dass die Verschwörungen um Kate Middleton zeigten, dass die Welt „besessen von der Gesundheit der königlichen Familie“ sei und „zu ihnen aufsieht, um ein Beispiel zu setzen“.

Darüber hinaus behauptete Larman, dass Kate wegen Prinz William schwieg.

„Die Trolle sind bis heute aktiv. Aber etwas sehr Interessantes ist, wenn man sich die Unterschiede in den Reaktionen ansieht“, sagte der Autor. „Der Buckingham Palace trat sehr schnell vor und gab eine ziemlich offene Idee davon, was mit Charles und seiner Krankheit passiert, und der Kensington Palace nicht.“

„Ich denke, das liegt daran, dass Prinz William viel mehr nach dem Motto ’niemals beschweren, niemals erklären‘ handelt, was das Motto seines Urgroßvaters war und der königlichen Familie immer gut gedient hat“, fuhr Alexander Larman fort.

„Aber es hält 2024 nicht stand, weil man die Vorstellung zulassen muss, dass Informationen in die Öffentlichkeit gelangen werden, ob man will oder nicht.“

Prinz William jongliert seit Monaten mit seinen Verantwortungen gegenüber der Krone sowie als Vater und Ehemann. Er wurde dafür gelobt, wie er die Situation meistert, aber Experten argumentierten, dass er auch eine schwere Zeit durchgemacht hat.

Am 18. April, etwa einen Monat nach Kates Krebsdiagnose, kehrte er zu seinen königlichen Pflichten zurück, als er eine Lebensmittelverteilungsorganisation besuchte.

Laut dem königlichen Experten Richard Fitzwilliams sendete der „gut getimte“ Auftritt eine versteckte Botschaft, dass die Dinge zur Normalität zurückkehren.

„Königliche Personen wissen, dass jede einzelne Sache, die sie tun, auf die eine oder andere Weise eine Botschaft sendet. Es ging nicht nur darum, mit George an einem angenehmen Anlass teilzunehmen“, sagte er The Sun.

„Es ging darum, ein Signal zu senden, dass es wie gewohnt weitergeht – soweit das vernünftigerweise zu erwarten war. Wenn Catherine dabei gewesen wäre, wäre das fantastisch gewesen, aber das erwartet niemand. Die Leute würden das nicht nach ihrer Videoansprache erwarten, die ich für die mutigste zu einem Gesundheitsthema halte, die je von einer öffentlichen Person in Großbritannien gemacht wurde.“

König Charles könnte Kate Middleton diesen Sommer durch ein anderes Mitglied der königlichen Familie „ersetzen“
Darüber hinaus sagte Richard Fitzwilliams, dass Williams Auftritt bei der Lebensmittelverteilung auch eine Botschaft sendete, dass sowohl er als auch Kate auf dem Weg sind, ihre königlichen Pflichten wieder aufzunehmen.

„Wir wissen, dass William bald zu seinen königlichen Pflichten zurückkehren wird. Die königliche Familie braucht ihn offensichtlich. Dies war ein wichtiger Auftritt, einfach im Sinne dessen, was man als normal bezeichnen würde. Offensichtlich ist bei der königlichen Familie momentan sehr wenig tatsächlich normal. Er kümmert sich offensichtlich so gut es geht um die Kinder. Es ist eine Last, die William trägt. Es sendete diese Botschaft, dass einige Dinge mehr oder weniger normal weitergehen“, sagte Fitzwilliams zu The Sun.

Während Kate Middleton seit Monaten keine königlichen Pflichten übernommen hat, wird berichtet, dass sie dennoch einige Arbeiten sowohl von ihrem Krankenhausbett als auch später von zu Hause aus erledigt hat. Aber diejenigen, die erwarten, dass die Prinzessin bald wieder königliche Pflichten übernimmt, könnten enttäuscht werden.

Zumindest laut einer Quelle der Daily Mail, die behauptet, dass König Charles plant, andere Mitglieder der königlichen Familie, Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie, zu bitten, ihren Platz bei den vielen wichtigen königlichen Veranstaltungen in diesem Sommer einzunehmen.

„Sie haben einen vollen Terminkalender und müssen die Familie bei gesellschaftlichen Veranstaltungen erweitern. Sie haben eine ganze Woche Ascot. Sie haben vier Gartenpartys. Sie haben Trooping the Colour, und Sie haben einen Staatsbesuch, bevor Sie überhaupt mit anderen Dingen beginnen“, sagte die Quelle.

Die Quelle fügte hinzu, dass König Charles darauf abzielt, „frisches Blut“ in die königliche Familie zu bringen, da er glaubt, dass sie „zu sehr vernünftigen, lieben Frauen herangewachsen sind“, die eine große Bereicherung für die königliche Familie sein könnten.

„Ich denke, sie gehen durch die Hölle“
„Sie haben sich nach diesem königlichen Glamour gesehnt, der während einer Zeit, in der seine abgespeckte Monarchie dringend aufgefüllt werden muss, gefehlt hat.“

„Beatrice, insbesondere, hat sich nach ihrer Chance gesehnt zu glänzen. Sie war einst schüchtern, und ihr Stil war etwas altmodisch. Aber heutzutage ist sie ehrgeizig, selbstbewusst und modisch. Sie sieht auf Fotos großartig aus“, schloss die Quelle.

Kate Middleton und ihr Ehemann haben immer die Bedürfnisse ihrer Kinder über ihre eigenen gestellt. Als die nächste Generation von Royals haben sie wiederholt gezeigt, wie sie die Monarchie modernisieren wollen, indem sie ihre Kinder aufziehen. Das Paar möchte das Leben seiner Kinder so normal wie möglich gestalten, obwohl sie einige der berühmtesten Kinder der Welt sind.

Auch wenn William geteilt hat, dass es Kate und ihren Kindern trotz der herausfordernden Situation „gut geht“, sind nicht alle überzeugt. Die Designerin Amaia Arrieta, die in der Vergangenheit eng mit der Wales-Familie zusammengearbeitet hat, sagte dem Telegraph, dass die Dinge nicht so seien, wie sie erscheinen mögen.

„Im Moment bin ich sehr traurig. Ich denke, sie gehen durch die Hölle“, sagte Arrieta dem Telegraph. „Ich hoffe, sie werden zurückkommen. Es ist wirklich persönlich.“

Wie erwähnt, hat Amaia Arrieta eng mit der Wales-Familie zusammengearbeitet, hauptsächlich um Kleidung für königliche Fotos zu beschaffen.

„Die Royals einzukleiden, erfüllt mich mit großem Stolz, ich lege wirklich Wert darauf, wie sie aussehen“, fügte sie hinzu, „Es ist oft eine sehr enge Frist. Wir würden alles für sie tun… die Kinder sehen am Ende immer großartig aus.“

Prinz William sagt, dass Kate und ihre Kinder über die Reiseentscheidung „verärgert“ waren
Prinz William ist seit

(Visited 240 times, 1 visits today)
Rate article