Ein freundlicher 8-jähriger bezahlte die Schulden seines Freundes für das Mittagessen in der Schule, nachdem ihm das Essen verweigert worden war.

INTERESSANTE GESCHICHTEN

Cayden Taipalus, ein achtjähriger Schüler an der Challenger Elementary in Howell, Michigan, zeigte Mitgefühl und eine herzliche Haltung, um sicherzustellen, dass seine Freunde warme Mahlzeiten in der Schule genießen konnten.

Eines Tages wurde Caydens Freund eine leckere warme Mahlzeit in der Schule verweigert und stattdessen erhielt er ein Käsesandwich, weil nicht genügend Geld auf seinem Essenskonto war. Cayden war von der Situation sehr betroffen und fühlte sich verpflichtet, etwas zu verändern.

Er sprach mit seiner Mutter, Amber Melke-Peters, über die Situation, und gemeinsam überlegten sie, wie sie solche Vorfälle in Zukunft verhindern könnten. Sie beschlossen, eine Spendenwebseite namens „Pay It Forward: No Kid Goes Hungry“ zu erstellen. Cayden bat Freunde, Familie und Nachbarn um Spenden, um die Schulden seines Freundes zu begleichen.

Aber es ging nicht nur um Geld, wie ABC News in einem Bericht über Caydens bemerkenswerte Geschichte feststellte. Tatsächlich startete Cayden eine Recyclingaktion, um unabhängig Geld zu sammeln, und bat dann das Kantinenpersonal seiner Schule, diese Gelder den Konten von Kindern zuzuweisen, die mit erheblichen finanziellen Herausforderungen konfrontiert waren.

Seit dem Start von Caydens Initiative hat er über 41.000 Dollar gesammelt, was bedeutet, dass er Hunderten und Hunderten von Schülern Mittagessen ermöglicht hat! Seine fortlaufende Mission ist es, sicherzustellen, dass kein Kind die Härte erleben muss, während eines langen Schultages ohne warmes Mittagessen auskommen zu müssen.

Caydens Mutter konnte ihren Stolz kaum verbergen und sagte ABC News: „Ich bin so unglaublich stolz auf meinen Sohn. Er ist erst 8 Jahre alt, und diese Konzepte zu erfassen, ist in meinen Augen einfach erstaunlich. Er hat ein Herz aus Gold.“ Was als bewegendes Gefühl in Caydens Bauch begann, wurde zu einem Projekt mit dem Potenzial, vielen Kindern während der Mittagspause warme Mahlzeiten zu garantieren.

Viele Menschen äußerten sich in den Kommentaren des Spendenaufrufs darüber, wie glücklich sie waren, Caydens einfache Geste der Freundlichkeit zu sehen. Eine Person schrieb: „Wir haben dazu beigetragen und finden es großartig, dass du dieses Projekt gewählt hast. Ich hoffe, dass jemand dein Projekt für das ‚Make a Difference‘-Programm nominiert hat. Cayden, du hast wirklich einen Unterschied gemacht.“

Sie fügte hinzu: „Du hast einen wunderbaren Job gemacht, um vielen Kindern zu helfen. Man würde nicht denken, dass es in einem Land des Überflusses hungrige Kinder gibt, aber die Realität ist, dass für viele Kinder das Essen in der Schule ihre einzige Mahlzeit des Tages sein kann.

Es ist herzzerreißend. Man sagt, es braucht ein Dorf, um ein Kind großzuziehen, und das ist eine Möglichkeit für uns, ein paar Kinder zu unterstützen und ihnen ihre Würde zu erhalten.“ Caydens freundliches Herz steht als Zeugnis für die Kraft der Empathie und die positive Veränderung, die aus den Handlungen einer fürsorglichen und entschlossenen Person, egal wie klein sie sein mag, entstehen kann!

(Visited 17 times, 1 visits today)
Rate article