„0 limbs and a dizzying career. The interesting story of Prince Randian.“

INTERESSANTE GESCHICHTEN

Prinz Randian wurde 1871 in Britisch-Guayana geboren. Er litt an Tetra-Amelie-Syndrom, einer autosomal rezessiven Erkrankung, bei der Kinder ohne Gliedmaßen geboren werden. Es kommt zu einer Mutation in einem der Gene.

Randian schaffte es, erfolgreich zu sein. Solche Geschichten sind immer inspirierend. Denn wenn sogar Menschen in einer solchen Situation durch harte Arbeit erfolgreich sein können, was können wir dann über uns sagen!

Randian hätte um Almosen bitten und Mitleid erregen können. Aber er wählte einen anderen Weg.

Heutzutage wurde das Tetra-Amelie-Syndrom nur in wenigen Familien auf der ganzen Welt registriert.

Laut einer Studie von Bermejo-Sanchez aus dem Jahr 2011 tritt Amelie, also das Fehlen einer oder mehrerer Gliedmaßen, in etwa 1 von 71.000 Schwangerschaften auf.

Der bekannteste Zeitgenosse von uns mit einer solchen Krankheit ist Nick Vujicic. Ein Mann, der Hindernisse überwunden hat und ein großartiger Redner und Schauspieler wurde.

Sein Unglücksbruder Randian konnte ebenfalls erfolgreich sein. Prinz ist ein Künstlername, der sich durchgesetzt hat.

Trotz seines ungewöhnlichen Aussehens führte Randian überraschend ein normales Leben. Bevor er seine Karriere begann, heiratete er seine Freundin, eine Inderin. Sie wurde Prinzessin Sara genannt. Sie hatten vier Kinder.

Schauspieler des Freak-Shows. Randian unten, rechts vom Hocker
Obwohl Prinz Randian ohne Arme und Beine geboren wurde, nutzte er andere Fähigkeiten, um einzigartig zu werden. Dieser Mann ging nicht einfach den Weg des geringsten Widerstands. Im Gegenteil, er lernte ständig Neues und überwand Schwierigkeiten.

Normalerweise wurde er von einem Assistenten getragen. Aber Prinz Randian konnte sich selbstständig bewegen, indem er sich rollte oder auf dem Bauch rutschte. Er konnte sich rasieren, indem er das Rasiermesser an einem Holzgriff befestigte. Er liebte es zu malen, indem er den Pinsel mit den Lippen hielt. Und er war sogar ein guter Zimmermann!

Darüber hinaus war er ein sehr kultivierter Mensch, intelligent und höflich. Prinz Randian sprach fließend vier Sprachen: Hindi, Englisch, Französisch und Deutsch. Außerdem hatte Prinz Randian einen scharfen Sinn für Humor und war unglaublich charmant.

Eine Karriere, die Millionen brachte
1889 traf der amerikanische Showman Barnum Prince Randian während einer Auslandsreise.

Beeindruckt davon, wie der junge Mann seine Krankheit überwunden hatte, brachte Barnum den 18-jährigen Randian in die USA, um in seiner berühmten Show zu arbeiten.

Randian entwickelte sein kulturelles Programm. Wie die meisten Artisten der „Freak-Shows“ musste er Dinge tun, die für gewöhnliche Menschen üblich waren. Aber mit seiner Besonderheit sah das interessant aus.

Der Schauspieler arbeitete ernsthaft an seiner Ausstrahlung und Darstellung. Das Publikum war begeistert. Sie waren nicht am „Ungeheuerlichen“ interessiert, sondern am positiven Charakter!

Randian konnte eine Zigarette drehen, nur mit dem Mund, und sie dann mit einem Streichholz anzünden. Indem er das Streichholz und die Zigarette zwischen den Zähnen hielt, zündete er das Streichholz an und hielt dann die Zigarette nahe genug an die Flamme, um sie anzuzünden. Dann atmete er ein und blies das Streichholz mit dem Zigarettenrauch aus. Dieser Trick machte ihn berühmt.

Während seiner Auftritte trug er wollene Kleidung, die seinen Oberkörper bedeckte. Das ermöglichte es ihm, sich als Wurm, Kartoffel oder Schlange zu verkleiden, wenn er sich während seiner Performance auf der Bühne wand.

Der wollene Anzug umschloss seinen Körper fest, und er bewegte sich auf der Bühne, indem er Hüften und Schultern schaukelte.

Neben Auftritten in Städten tourte er auch mit Barnums Wanderzirkus.

Prinz Randian mit Frau
Alle Requisiten und Materialien, die in seiner Darbietung verwendet wurden, bewahrte er in einer hölzernen Kiste auf, die er angeblich selbst gebaut, bemalt und mit einem Schloss versehen hatte. Die Zuschauer zahlten nicht nur dafür, Prinz Randian zu sehen, sondern auch für seine Performance.

Obwohl er im 19. Jahrhundert geboren wurde, ging sein berühmter Trick, Zigaretten allein mit den Lippen zu drehen und anzuzünden, in die Geschichte des Kinos ein. Er führte ihn in dem Film „Freaks“ (1932) aus. Und Sie können ihn jetzt sehen.

Nach mehr als 40 Jahren Auftritten starb Randian am 19. Dezember 1934 an einem Herzinfarkt, nur wenige Stunden nach seinem letzten Auftritt. Er war 63 Jahre alt.

(Visited 7 times, 1 visits today)
Rate article